Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum

Bismarck´s Dogge


Auch die Dogge von Fürst Otto von Bismarck (*01.April 1815; † 30. Juli 1898) machte durch Bißattacken auf den russischen Premierminster Gortschakoff im Jahr 1878 auf sich aufmerksam und verursachte somit beinahe eine internationale Krise.

Otto von Bismarck hatte ein Vorliebe für Deutsche Doggen und besaß mehrere Tiere dieser Rasse. Der bekannteste jedoch war "Tyras", den die Gesten des russischen Premiers auf dem Berliner Kongreß so sehr gereizt hatten, daß er sich in dessen Hosen verbissen hatte.

Diesem Vorfall wurde soviel Aufmerksamkeit gewidmet, daß die Satierezeitschrift "Kladderadatsch" am 25. August 1878 ein Gedicht mit dem Titel "An den Reichshund" veröffentlichte:

„Aedler Sultan, Hund der Hunde,
Von dem das Wochenblättlein spricht
Im kleinsten Nest der Erdenrunde,
O Sultan, du gefällst mir nicht!
[…]
Man weiß, wie beim Congreß dolose
getrieben du dein schlimmes Spiel,
Und wie dir Rußlands Galahose,
Die stattliche, zum Opfer fiel.
Vor Knickebeinen, die zum Gehen
Zu schwach sind, wichst du nicht zurück;
O Sultan, du mußt selbst gestehen,
Fürwahr, das war kein Heldenstück.
[…]“

(↑Kladderadatsch Nr. 39 vom 25. August 1878. Digitalisat der Rupprecht-Karls-Universität Heidelberg)


Mehr zu diesem Thema finden Sie bei Wikipedia unter folgendendem Link:

http://de.wikipedia.org/wiki/Reichshund

  (C) 2013-2018 der-macht-nichts.de / Wittauer - Alle Rechte vorbehalten